Veganes Jackfrucht Gulasch mit Knödeln

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und der Appetit auf deftige, warme Speisen steigt. Was eignet sich da besser, als ein herzhaft-feuriges Gulasch aus Jackfrucht mit leckeren Knödeln?

4.5 von 1 Stimme

Veganes Jackfrucht Gulasch mit Knödeln

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 90 min Gesamtzeit 1 hr 40 Min.
Portionen: 2
Beste Saison: Winter

Beschreibung

Gulasch gehört zu den Gerichten, an die ich mich lange nicht ran getraut habe. Zum einen muss das Ganze sehr lange schmoren, zum anderen wusste ich nicht genau, wie man die faserige Fleischkonsistenz am Besten vegan ersetzt. 

Jackfrucht ist hier die ideale Alternative, sie hat eine ähnliche faserige Konsistenz.

Wer Jackfrucht nicht mag, kann auch gerne Sojaschnetzel oder -medaillons verwenden.

Zutaten

Beilagen

Zubereitung

  1. Vorbereitung

    Zu Beginn die Zwiebeln in Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken.

    Die Jackfrucht abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Wenn dich die säuerliche Note stört, kannst du die Jackfrucht auch für 10 min in kaltes Wasser mit 1 Teelöffel Natron einlegen und danach gut abspülen.

    Die Jackfrucht und die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.

  2. Zubereitung

    Die Zwiebeln in Butter bei mittlerer Hitze langsam dünsten bis sie goldbraun werden.

    Dann den Knoblauch, die Gewürze und das Tomatenmark dazu geben und kurz mit rösten. Vorsicht! Paprikapulver verbrennt schnell.

    Nun nach und nach mit Rotwein ablöschen, bis dieser verdampft ist. Mit Gemüsebrühe weiter nach und nach aufgießen und einkochen. Dieser Schmorprozess dauert etwas. Bitte geduldig bleiben, damit aus den Zwiebeln eine sämige Soße entstehen kann.

    Währenddessen kannst du deine Beilage nach Wahl (z.B. Knödel, Kartoffeln oder Spätzle) zubereiten.

    Wenn dieser Punkt erreicht ist, können Jackfrucht und Paprika dazu gegeben werden. Ggf. mit etwas Wasser oder Gemüsebrühe aufgießen, sodass alles leicht bedeckt ist und 15 min köcheln lassen, bis die Paprikastücke weich sind.

    Falls die Konsistenz noch zu dünn ist, kannst du etwas Stärke, die du in Wasser aufgelöst hast, zum Binden einrühren.

    Zum Schluss wird das Gulasch mit Sojasoße, Ahornsirup, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Schlagwörter: vegan, gulasch, knödel, klöße, jackfrucht, jackfruit

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Dann markiere @copperkitchen.de oder #copperkitchende!

Pin dieses Rezept und teile es mit deinen Followern!

pinit

Saskia

Food Bloggerin

Hallo und herzlich Willkommen auf copperkitchen.de! Ich bin Saskia und auf diesem Blog wird jeder fündig, ob süß oder herzhaft, aufwendige Gerichte oder schnelle Küche. Viel Spaß und guten Appetit beim Nachkochen!

1 Kommentar

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

[instagram-feed]
Consent Management Platform von Real Cookie Banner